Dekanat Dreieich

Angebote und Themen

Herzlich willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Dreieichzu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Claudia Orzechowsky ist neue Pfarrerin in der Christusgemeinde Dreieich

„Gott hat Humor!“

Evangelisches Dekanat DreieichSie wirkten mit am Ordinationsgottesdienst von Pfarrerin Claudia Orzechowsky (dritte von links): Vikarin Saskia Awad, Dr. Klaus Douglass (Referent Zentrum Verkündigung), Pfarrerin Claudia Orzechowsky, der Stellvertretende Dekan Jochen-M. Spengler, Pröpstin Karin Held, Präses Frauke Grundmann-Kleiner und die Darmstädter Lehr-Pfarrerin Tanja Bergelt (von links nach rechts).

Die Christuskirchengemeinde Dreieich hat eine neue Pfarrerin: Zu Jahresbeginn nahm Claudia Orzechowsky ihren Dienst in Sprendlingen auf. In einem Ordinationsgottesdienst wurde sie von Pröpstin Karin Held, Präses Frauke Grundmann-Kleiner und dem stellvertretenden Dekan Jochen-M. Spengler in der Christuskirche offiziell in ihr Amt eingeführt.

Evangelisches Dekanat DreieichClaudia Orzechowsky ist die neue Pfarrerin in der Christuskirchengemeinde Dreieich.

Ihr Theologiestudium an der Frankfurter Goethe-Universität absolvierte Claudia Orzechowsky in nur sechs Jahren. Die Entscheidung, Pfarrerin zu werden, war kurz vor dem Abitur gefallen. „Ursprünglich wollte ich etwas mit Naturwissenschaften machen“, erinnert sie sich. Während der Schulzeit hatte sie sich mehrfach in den Fächern Biologie und Chemie am Wettbewerb „Jugend forscht“ beteiligt. „Dann wurde mir klar, dass ich nicht im medizinisch-technischen Bereich etwas für andere Menschen tun möchte, sondern für ihr Leben, für ihre Seele da sein will“, erklärt sie.

Als Studienschwerpunkte wählte Claudia Orzechowsky Systematische Theologie und Kirchengeschichte, ihre Abschlussarbeit widmete sie Martin Niemöllers Kirchenbild im Rahmen seiner ersten Amerikareise 1946/47. Zu dem ehemaligen Kirchenpräsidenten gibt es eine besondere Verbindung: „Niemöller hielt im Mai 1959 die Festpredigt bei der Einweihung der Christuskirche“, fand sie heraus. Dem Vikariat an der Martin-Luther-Gemeinde in Darmstadt bei Pfarrerin Tanja Bergelt folgte das Spezialvikariat im Zentrum Verkündigung bei Pfarrer Dr. Klaus Douglass im Referat Missionarisches Handeln und geistliche Gemeindeentwicklung in Frankfurt.

Mit dem Westkreis Offenbach ist die Theologin bestens vertraut: Geboren in Bad Homburg, kam sie als Zehnjährige mit ihrer Familie nach Gravenbruch und machte 2011 an der Goetheschule in Neu-Isenburg das Abitur. Schon in ihrer Kindheit entwickelte sich die enge Verbindung zur Kirche. So besuchte sie zunächst den Kinderkreis von Joachim Reinhard, später den Konfirmandenunterricht des Gravenbrucher Gemeindepädagogen. Als „Kuma“ war sie anschließend selbst rund sechs Jahre beim Konfirmandenunterricht in ihrer Heimatgemeinde aktiv.

Auch beim Deutsch-Ägyptischen Jugendaustausch im Evangelischen Dekanat Dreieich war sie mit von der Partie: „So lernte ich 2009 auch meinen Mann Fady kennen“, schmunzelt sie. Nach einigen Jahren der Fernbeziehung folgte die Hochzeit in Neu-Isenburg, der Langener Pfarrer Dr. Tharwat Kades vollzog die kirchliche Trauung in Port Said. Nach einem bereits in Ägypten erworbenen Bachelor in Rechnungswesen steht Fady Josef nun kurz vor dem Abschluss seiner Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration in Darmstadt. Momentan lebt das Paar in Neu-Isenburg. Da das Sprendlinger Pfarrhaus derzeit für andere Zwecke genutzt wird, läuft gerade die Suche nach einer Dreieinhalb-Zimmer-Wohnung im Ort.

„Es freut mich sehr, dass ich meine erste Stelle in meinem Heimatdekanat Dreieich antreten darf und dort auch ordiniert werde“, sagt die 28-Jährige. „Ich kenne die Region, die hiesigen Strukturen und bin bereits mit etliche Kolleginnen und Kollegen zusammengetroffen, die mich offen und freundlich aufgenommen haben“, so die Theologin. „Jetzt bin ich gespannt auf eine konstruktive Zusammenarbeit bei interessanten Projekten.“

Zunächst will die neue Pfarrerin jedoch ihre Gemeinde kennenlernen. „Ich möchte schauen, mit welchen Menschen ich es zu tun habe und was ihre Bedürfnisse sind“, führt sie aus. Auf diese will sie dann eingehen und gemeinsam mit den vielen Ehrenamtlichen entsprechende Aktivitäten entwickeln. Eine wertschätzende Haltung sowie die Kommunikation auf Augenhöhe liegen ihr hierbei besonders am Herzen. Neben den beiden Schwerpunkten der Jugend- und Seniorenarbeit in der Christuskirchengemeinde kann sie sich vorstellen, zusammen mit engagierten Gemeindegliedern passende Angebote aus der Taufe zu heben – etwa für junge Familien.

„Gottesdienste sind mir wichtig“, stellt sie fest. Die Besucher dürfen sich auf Predigten in klarer, eindeutiger Sprache mit lebensrelevanten Inhalten freuen, die möglichst nicht länger als 15 Minuten dauern. Dabei möchte sie nicht nur zum Nachdenken, sondern auch durchaus auch zum Schmunzeln anregen: „Ich bin überzeugt, Gott hat Humor!"

Weitere Informationen:
Pfarrerin Claudia Orzechowsky
Christuskirchengemeinde Dreieich
Telefon: 06103 - 963028
E-Mail: claudia.orzechowsky@ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top