Dekanat Dreieich

Angebote und Themen

Herzlich willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Dreieichzu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Andacht zur "Reichspogromnacht" und Ausstellung

Kurs-Nr.: , 09.11.2018, Dietzenbach-Steinberg

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 09. 11. 2018 18:30 – 21:00 Uhr

Ort Evangelische Waldkapelle, Waldstraße 12, 63128 Dietzenbach-Steinberg

Kosten

Links

Kirchenjahr 9. November Gottesdienst Ausstellung Toleranz

Seit ein paar Jahren läutet mitten in Dietzenbach jeden Freitag um 15 Uhr eine Glocke im Turm der katholischen Kirche Sankt Martin. Sie erinnert damit nicht nur an die "Todesstunde Jesu", sondern will darauf hinweisen, dass bis auf den heutigen Tag Menschen verfolgt werden und von der Macht des Staates an Leib und Leben bedroht sind. Am kommenden Freitag jährt sich nun der Tag der sogenannten "Reichspogromnacht" zum achtzigsten Mal. Aus diesem Grunde laden die Verantwortlichen der Dietzenbacher "Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen" (ACK) zu einer Andacht ein, die am Freitag, 9. November um 18.30 Uhr in der Steinberger Waldkapelle (Waldstr. 12) stattfinden wird.

Die Geistlichen der Katholischen Pfarrgemeinde St. Martin, der Evangelischen Christus-Gemeinde und der Martin-Luther-Gemeinde werden gemeinsam an die schrecklichen Ereignisse vor achtzig Jahren erinnern, um Vergebung von Schuld in Vergangenheit und Gegenwart bitten und für alle Verfolgten unserer Tage beten. Die Reichspogromnacht am 9./10. November 1938 bildete den Übergang von rassistischer Diskriminierung der Juden in Deutschland hin zu deren systematischer Verfolgung und Vernichtung.

Im Anschluss an die Andacht wird Martin-Luther-Gemeinde-Pfarrer Uwe Handschuch eine Einführung in die Ausstellung "Martin Luthers Sündenfall gegenüber den Juden" geben, die ab/seit dem 4. November im Ostflügel der Waldkapelle zu sehen ist. Der Reformator war in seinem Verhältnis zum Judentum ganz ein Kind des Mittelalters, untermauerte durch seine Bibelauslegung seine antijudaistische Grundhaltung noch. Gegen Ende seines Lebens veröffentlichte er Schriften, in denen er aggressiv gegen Juden hetzte und zum Verbrennen der Synagogen aufrief. Die Rezeption besonders seiner späten "Judenschriften" erlebte dann zur Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland einen schrecklichen Höhepunkt.

Die Ausstellung "Drum immer weg mit ihnen! - Luthers Sündenfall gegenüber den Juden" ist vom 4. bis 23. November 2018 in der Evangelischen Waldkapelle zu sehen. Immer vor den Sonntagsgottesdiensten der Martin-Luther-Gemeinde sowie Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 12 Uhr und Mittwoch von 14 bis 16 Uhr. Sonderöffnungszeiten und Führungen für Schulklassen nach telefonischer Vereinbarung (Tel. 06074-23518)

Details

Veranst. Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen Dietzenbach

Telefon 06074 23596

Telefax Langtitel

E-Mail pfarrer@dietzenbach-steinberg.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern
to top